al omri

 


al omri


al omri - Kinderhilfe Palästina
gemeinnütziger e.V.
Sternstr. 15
D - 13359 Berlin
Tel:  +49 (0)30 568 279 44



Spendenkonto bei der
Evangelischen Bank
BIC GENODEF1EK1
IBAN DE71520604100003906663


© copyright by al omri

Webhosting:
www.http.net





Spenentransparenz




Berlin, den 01. Dezember 2004

Liebe Besucher,

Zusammen mit einigen Freunden haben wir den Verein im Juni 2001 gegründet.

Die Idee, al omri - Kinderhilfe Palästina ins Leben zu rufen, entstand im November 2000. Sie entspringt unserer Zeit in Israel, wo wir in Form eines Auslandssemesters bzw. eines Anderen Dienstes im Ausland in einem Heim für schwerst mehrfach behinderte Kinder in der Nähe von Jerusalem gearbeitet haben.
Dort lebt und arbeitet auch Sister Susan Sheehan, Daughter of Charity, eine amerikanische Schwester aus dem Orden der Vinzentinerinnen. Zu ihren Aufgaben gehört es, die beschrieben Projekte im Gazastreifen zu begleiten. Die Zusammenarbeit mit den Vorschulen in Bnei Sohila und Nuzeirath hat sie vor einigen Jahren selbst ins Leben gerufen. Als "Zivi" habe ich sie auf ihren wöchentlichen Fahrten begleitet. So lernte ich viele der Kinder, die wir heute unterstützen, kennen. Der ständige Kontakt mit ihrer Armut war später einer der Auslöser, al omri zu gründen.

Unmittelbar vor unserer Rückkehr nach Deutschland brach Ende September 2000 die Al-Aqsa-Intifada aus, wodurch sich die wirtschaftliche Lage im Gazastreifen zusätzlich massiv verschlechterte.
Fast täglich konnten wir die Namen der Dörfer, die ich besucht hatte, im Zusammenhang mit Toten und Verletzten in den Nachrichten hören. In Briefen aus Israel erfuhren wir, dass es auf Grund anhaltender Kämpfe zeitweise nicht mehr möglich war, die Schule in Bnei Sohila zu besuchen und dass die Kinder in Nuzeirath hungerten, so dass es nötig wurde, Milch und andere Lebensmittel direkt in den Gazastreifen zu bringen.

So gründete sich am dritten Juni 2001 al omri - Kinderhilfe Palästina in Hildesheim.

al omri ist arabisch und bedeutet "Leben". Unser Ziel ist es, die Lebensbedingungen für Kinder im Gazastreifen zu verbessern. Dabei verstehen wir uns ausdrücklich nicht als politische Organisation.
Die Unterstützung palästinensischer Kinder ist nicht als Unterstützung palästinensischer Politik zu verstehen, sondern der Versuch, Not dort zu lindern, wo sie existiert.

Durch Sister Susan und unseren engen Kontakt zu ihr ist gewährleistet, dass die Gelder auf direktem Wege und ohne grossen Verwaltungsaufwand für den Vereinszweck verwendet werden.

Im Klartext bedeutet das:

  • kaum Verwaltungskosten
  • keine Personalkosten
  • direkte Überweisung der Spenden an die Person, die Hilfe leistet
  • Stärkung der Wirtschaft vor Ort, da die notwendigen Waren und Lebensmittel zum Grossteil im Gazastreifen gekauft werden.

Hier gelangen Sie zu unserer aktuellen Projektübersicht.

Mit herzlichen Grüssen
Oliver Berthold